ARBEITSANSATZ

Streetwork versteht sich als eigenständiger Arbeitsansatz. Sie wendet sich den Jugendlichen und Erwachsenen zu, für die die Strasse ein zentraler Sozialisations- und Lebensort ist. Da diese Menschen in der Regel von anderen Angeboten nicht erreicht werden (wollen), begeben sich die Streetworker zu deren Treffpunkten. Dort nehmen sie Kontakt zu den verschiedenen Klientengruppen auf. Diese Kontakte zu Einzelpersonen, aber auch zu Gruppen, bilden die Grundlagen für alle weiterführenden Angebote.

Streetwork orientiert sich an der Lebenswelt der Betroffenen, und versucht, nieder­schwellig an den vorhandenen Ressourcen der Klienten anzusetzen. Dabei ist eine genaue Kenntnis der Lebenswelt sowie der vorhandenen Hilfesysteme unabdingbar. Leitziele der Streetwork sind die Hilfe bei der Lebensbewältigung und, wenn nötig, die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Klienten. Grundlagen hierfür sind auch, abweichende Lebens­stile akzeptieren zu können, sowie das Prinzip der Vertraulichkeit.