Leistungsausschlüsse

Leistungsausschlüsse:

Folgende Leistungen können von den Streetworkern NICHT übernommen werden:

  • Umsteuerung von gesamtgesellschaftlichen Tendenzen und Szeneentwicklungen
  • Umleitung von sozialen Brennpunkten
  • Aussprechen von Platzverweisen
  • Ahndung von Fehlverhalten
  • Personenkontrollen
  • „Spitzeldienste“
  • Finanzielle Hilfen
  • Medizinische Versorgung
  • Maßnahmen gegen den Willen des Klienten