Methoden

Die Streetwork basiert auf einem Ansatz, der verschiedene Methoden integriert:

Szenebeobachtung:

  • Sozialraumanalyse, regelmäßige Dokumentation von Gruppen- und Szenebewegungen

Sozialpädagogische Beratung und Begleitung von Cliquen, Szenen, Gruppen:

  • Aufsuchende Arbeit im öffentlichen Raum, insbesondere an Brennpunkten
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit als „Türöffner“
  • Freizeit- und erlebnispädagogische Angebote und Projekte
  • Lebensweltorientierte Maßnahmen zur Unterstützung von Partizipation

Gemeinwesenarbeit:

  • Initiierung und Weiterentwicklung von Maßnahmen der sozialen Infrastruktur in Bezug auf die Zielgruppen
  • Mitarbeit in Netzwerken des Sozialraumes

Netzwerkarbeit:

  • Kenntnis der relevanten sozialen Angebote und Institutionen  
  • Kontakt zu Bürgern, Geschäftsleuten, privaten und öffentlichen Institutionen im Feld
  • Arbeit im gemeinsamen Büro
  • Gemeinsame Erarbeitung der Grundlagen

Initiierende Einzelfallhilfen:

  • Weiterleitung von Klienten an die entsprechenden Hilfeangebote von privaten und öffentlichen Trägern ("Dispatching")
  • Sozialpädagogische Beratung und Begleitung von Zielgruppenangehörigen mit komplexen sozialen Problemlagen
  • Beratung zur Erweiterung der sozialen Handlungskompetenz  und der  Entwicklung von Lebensperspektiven

Dokumentation:

  • Die durchgeführten Maßnahmen werden regelmäßig dokumentiert und ausgewertet. Dies geschieht in Form von Berichten, die von den beteiligten Trägern bei der Stadt Luxemburg eingereicht werden.