Winteraktion

 

Seit dem Winter 2001/2002 organisiert der Träger Caritas Accueil et Solidarité auf Initiative der Familienministerin und mit der Unterstützung der Stadt Luxemburg, die so genannte "Winteraktion", die zum Ziel hat, Obdachlosen in der Stadt Luxemburg während der kalten Monate zu einer Schlafstelle zu verhelfen. In den vergangenen Jahren wurden zu diesem Zweck Notbetten in den bekannten Obdachlosenunterkünften, aber auch in verschiedenen Hotels bereitgehalten. Seit dem Winter 2012/2013 wird das Projekt massgeblich vom Familienministerium koordiniert und finanziert. Dabei ist die Croix Rouge mit der Tagesbetreuung beauftragt, Caritas Accueil et Solidarité sowie Inter-Actions kümmern sich um die Nachtstrukturen, während zwei Streetworker dem Projekt zuarbeiten.